Geschäfts- und Lieferbedingungen der Artmar Electronic & Security AG (nachfolgend AES AG genannt)

 

§1. Geltung der Bedingungen
§1.1 Die Lieferungen, Leistungen und Angebote der AES AG erfolgen ausschliesslich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Mit Bestellung der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Allgemeinen Einkaufsbedingungen des Käufers wird hiermit widersprochen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn wir sie schriftlich bestätigen.
   
§2 Angebot und Vertragsabschluss
§2.1 Die Angebote der AES AG in Preislisten und Inseraten sind freibleibend und unverbindlich. Bestellungen sind für die AES AG erst nach schriftlicher Bestätigung verbindlich. Auftragsbestätigungen werden nur auf ausdrücklichen Wunsch erstellt. Die Angaben in unseren Verkaufsunterlagen (Zeichnungen, Abbildungen, Masse, Gewichte und sonstige Leistungen) sind nur als Richtwerte zu verstehen und stellen keine Zusicherung von Eigenschaften dar, es sei denn, sie werden schriftlich ausdrücklich als verbindlich bezeichnet. Überschreitet ein Käufer durch eine Bestellung sein Kreditlimit, so sind wir von unserer Lieferverpflichtung entbunden.
§2.2 Eine vom Kunden abgegebene Bestellung ist verbindlich.
   
§3. Produkte
§3.1 Alle abgegebenen Produktbeschreibungen sind, soweit nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet, freibleibend und unverbindlich.
§3.2 Insbesondere muss das Vorhandensein von sogenannten zugesicherten Eigenschaften ausdrücklich von uns schriftlich bestätigt werden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Eignung eines Produktes zu einem bestimmten Zweck, sofern dies nicht ausdrücklich von uns schriftlich bestätigt worden ist.
   
§4 Preise
§4.1 Massgebend sind die in unserer Auftragsbestätigung genannten Preise. Diese werden für Lagerware zum Zeitpunkt der Bestellung fixiert. Bei Lieferengpässen sowie Besorgungen gilt der Tagespreis am Bestelltag. Die Preise verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, zuzüglich Transportkosten, inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
   
§5. Lieferung/Zahlung
§5.1 Die Ware bleibt bis zur Erfüllung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung gegen den Kunden, die uns aus jedem Rechtsgrund zustehen Eigentum der Firma AES AG.
   
§6. Lieferfristen
§6.1 Alle Liefervereinbarungen bedürfen der Schriftform.
§6.2 Von uns abgegebene Liefertermine gelten unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Eigenbelieferung. Lieferzeiten & Lagerbestandsangaben von Produkten sind unverbindlich.
§6.3 Teillieferungen und Teilleistungen sind zulässig. Der Kunde ist nicht berechtigt, eine Teillieferung oder Teilleistung zurückzuweisen.
§6.4 Lieferverzug tritt nicht ein, im Falle höherer Gewalt, sowie aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung wesentlich erschweren bzw. unmöglich machen. Hierzu zählen Betriebsstörungen, höhere Gewalt, Streik, usw. gleich ob diese im eigenen Betrieb, dem des Lieferanten oder Unterlieferanten eintreten. In diesem Falle eines Lieferverzuges kann der Käufer keinen Verzugssschaden bzw. Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen.
§6.5 Für jeden Fall gewähren Sie uns eine Nachlieferfrist von 2 Wochen. Diese beginnt ab Wareneingang bei uns.
   
§7. Zahlung
§7.1 Die Rechnungen sind grundsätzlich per Nachnahme oder im Voraus zu bezahlen, bzw. bei Abholung in bar.
§7.2 Lieferung auf offene Rechnung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch die Firma AES AG. Wir behalten uns das Recht vor, dies ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
   
§8. Gefahrenübergang
§8.1 Alle Gefahren gehen auf den Käufer über, sobald die Ware der den Transport ausführenden Person oder Personen übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager der Firma AES AG verlassen hat. Für die Zusendung von Gegenständen an uns trägt der Kunde die Gefahr bis zum Eintreffen in unserem Geschäftssitz.
   
§9. Transportschäden
§9.1 Transportschäden werden nicht von der Firma AES AG abgewickelt, sondern vom zuständigen Transportunternehmen. Im Falle eines Transportschadens setzen Sie sich bitte unverzüglich mit dem Transportunternehmen in Verbindung.
   
§10. Lieferumfang
§10.1 Sichtbare Mengendifferenzen müssen sofort bei Warenerhalt, verdeckte Mengendifferenzen innerhalb von 4 Tagen nach Warenerhalt der AES AG und dem Frachtführer schriftlich angezeigt werden. Beanstandungen betreffend Beschädigung, Verspätung, Verlust oder schlechter Verpackung sind sofort nach Eingang der Warensendung anzumelden.
   
§11. Gewährleistung
§11.1 Die Gewährleistungsfrist beträgt grundsätzlich für die von uns gelieferten neuen Produkte 24 Monate.
§11.2 Gebrauchte Ware wird grundsätzlich unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft da wir lediglich als "Vermittler" auftreten.
§11.3 Auf Verbrauchsmaterialien (Akkus, Toner, Tintenpatronen, CD/DVD Rohlinge, Sicherungen usw.) gewähren wir keine Garantie.
§11.4 Soweit vom Hersteller zusätzliche Garantien gewährt werden, etwa über die 24 Monatige Gewährleistungspflicht hinausgehende Gewährleistungen, gilt dies nur zwischen dem Kunden und dem Hersteller.
§11.5 Der Käufer muss offensichtliche Mängel unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Empfang der Lieferung schriftlich (Briefpost) mitteilen. Verstösst der Kunden gegen diese Verpflichtung, ist jedweder Gewährleistungsanspruch gegen die Firma AES AG ausgeschlossen. Der Käufer ist im Falle einer Mängelrüge verpflichtet, das defekte Gerät mit vollständigem Zubehör auf eigene Kosten und Gefahr, verbunden mit einer genauen Fehlerbeschreibung (RMA Formular), Angabe der Modell- und Seriennummer, sowie einer Kopie der Rechnung an die Firma AES AG in der Originalverpackung zu übergeben.
§11.6 Im Falle von Mängeln des Liefergegenstandes, sind wir berechtigt, den fehlerhaften Gegenstand zweimal nachzubessern oder neu zu liefern. Stellt sich bei der Überprüfung die Mängelfreiheit des Gerätes heraus, ist der Verkäufer berechtigt, dem Käufer die Prüfkosten gegen Zahlung einer Pauschale in Höhe von SFr. 100,00 zzgl. MwSt. pro geprüften Artikel in Rechnung zu stellen. Dies gilt ebenfalls für nicht bei der AES AG erworbene Ware. Dem Käufer bleibt der Nachweis des geringeren Aufwandes, dem Verkäufer der Nachweis des höheren Aufwandes vorbehalten. Zusätzlich hat der Käufer in diesen Fall die Versandspesen zu zahlen. Diese werden zusammen mit den Prüfkosten per Nachnahme erhoben.
11.7 Gewährleistungsansprüche gegen die AES AG stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar.
   
§12. Gewährleistungs- und Haftungsbegrenzung
§12.1 Wir haften nur dann nach Massgabe des folgenden Ansatzes für Fehler bei der Beratung durch unsere Mitarbeiter, wenn eine Beratung schriftlich vereinbart worden ist. Die gesamte Haftung der AES AG für Forderungen welcher Art auch immer beschränkt sich auf die Höhe des Kaufpreises der von uns gelieferten Waren. Die Haftung für Folgeschäden jeglicher Art ist ausgeschlossen. Desweiteren übernimmt die Firma AES AG keinerlei Haftung aus einem Versäumnis, den in dieser Homepage enthaltenen Anweisungen nachzukommen.
§12.2 Schadensersatzansprüche gegen die AES AG sind ausgeschlossen.
§12.3 Natürlicher Verschleiss ist von der Gewährleistung ausgeschlossen.
§12.4 Der Kunde wird auf die Möglichkeit von Datenverlust durch technisches Versagen und die daraus entstehende Erfordernis einer täglichen Datensicherung hingewiesen. Bei der Verarbeitung wichtiger Daten handelt ein Kunde grob fahrlässig, wenn er die tägliche Sicherung unterlässt. Vor der Übergabe hat der Kunde eine Datensicherung auf eigene Kosten durchzuführen, da bei Reparaturen ein Datenverlust nicht ausgeschlossen werden kann.
§12.5 Liefert ein Kunde ein Gerät zu Reparatur-, Service- oder Prüfzwecken ein, so willigt er ein, dass seine gesamten Daten, ohne ihn nochmals darauf hinzuweisen oder vorher zu benachrichtigen und ohne diese zu sichern, gelöscht werden. Für eine Datensicherung vor Anlieferung und für die Wiederherstellung der Daten hat der Kunde selbst Sorge zu tragen. Er stellt uns von jeder Haftung für verlorene Daten frei.
§12.6 Bei der Lieferung von Software und Literatur gelten über diese Bestimmungen hinaus die besonderen Lizenz- oder sonstigen Bedingungen des Herstellers. Soweit Software zum Lieferumfang gehört, wird diese vom Kunden allein zu seiner Benutzung überlassen, d. h. er darf sie nicht zur Nutzung durch Dritte vervielfältigen oder sie Dritten zur Nutzung überlassen.
§12.7 Werden Betriebs- oder Wartungsempfehlungen (jegliche) nicht befolgt oder Änderungen an den Waren vorgenommen, Teile ausgewechselt, oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, so entfällt jegliche Gewährleistungspflicht für die AES AG.
§12.8 Ist das Garantiesiegel am der betreffenden Ware zerstört, führt dies ebenso zum Erlöschen der Gewährleistungspflicht für AES AG.
   
§13. Umtausch und Rückgabe
§13.1 Rückgabe/Umtausch von Produkten ist grundsätzlich NICHT vorgesehen. Produkte, welche speziell für den Kunden bestellt worden sind vom Umtausch/Rückgabe ausgeschlossen. Ebenso ist ein Umtausch/Rückgabe von konfigurierten Systemen (Komplettsysteme, BTO) ausgeschlossen. Werden Produkte in Speziellen Fällen nach Rücksprache mit der AES AG dennnoch zurückgenommen, dann tritt ein sogenannter "Reuekauf" in Kraft und wir müssen für unsere Umtriebe 30% vom Verkaufspreis in Rechnung stellen. Preisbasis für alle Rückgaben und Umtäusche ist der aktuelle Preis (liegt dieser höher als der bezahlte Preis wird maximal der bezahlte Preis vergütet) am Tage des Umtauschs/Rückgabe.
   
§14. Retouren
§14.1 Für Retouren verlangen wir, dass das defekte Teil bzw. Gerät mit ausgefülltem Reparaturformular sowie einer Kopie der Rechnung, mit der das Gerät geliefert wurde, an die AES AG zur Reparatur eingeschickt oder angeliefert wird. Eine Rücksendung von Produkten durch den Kunden bedarf der vorherigen Zustimmung der AES AG und erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden. Die Rücksendung der Produkte hat originalverpackt sowie unter Beilage einer detaillierten Fehler-/Mängelbeschreibung sowie einer Retouren-Nummer zu erfolgen. Produkte die wir auf Kundenwunsch beschaffen und geöffnete Software sind von der Rücksendung ausgeschlossen. Durch den Austausch von Teilen, Baugruppen oder ganzen Geräten treten keine neuen Gewährleistungsfristen in Kraft. Die Gewährleistung beschränkt sich ausschliesslich auf die Reparatur oder den Austausch der beschädigten Lieferungsgegenstände. Der Käufer hat bei Einsendung der zu reparierenden Geräte dafür Sorge zu tragen, dass auf diesen befindliche Daten, durch Kopien gesichert werden, da diese bei Reparatureingriffen verloren gehen können.
§14.1 Auf Kosten der Firma AES AG hat der Kunde keinerlei Möglichkeit eine Reparatur durchzuführen oder durchführen zu lassen.
   
§15. Eigentumsvorbehalt
§15.1 Die Ware bleibt bis zur Erfüllung aller Forderungen gegen den Kunden, die uns aus jedem Rechtsgrund gegen den Kunden zustehen unser Eigentum.
   
§16. Sonstige Schadensersatzansprüche
§16.1 Die Haftung für jegliche Folgeschäden ist ausgeschlossen. Für weitere Schadensersatzansprüche haften wir nur, wenn uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.
   
§17. Annullierungen
§17.1 Die Annullierung von Bestellungen ist nur mit der schriftlichen Zustimmung von der AES AG möglich. Die hierfür anfallenden Kosten betragen normalen Handelsartikel 20% vom Bestellwert und bei speziell für den Kunden angefertgten Anlagen oder Systemen 30% der Bestellsumme zuzüglich MwSt. Bei allen anderen Teilen je nach Aufwand, jedoch mindestens 50 CHF zuzüglich MwSt. Der Käufer trägt in jedem Fall allfällige Transaktionsbegühren oder ähnliche Spesen.
   
§18. Annahmeverweigerung / Nichtzustellbarkeit
§18.1 enn der Käufer nach Ablauf einer ihm gesetzten Nachfrist die Annahme der Liefergegenstände verweigert oder erklärt, die Ware nicht abnehmen zu wollen, kann die AES AG die Erfüllung des Vertrages verweigern und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Die AES AG ist berechtigt, als Schadensersatz wahlweise entweder pauschal 25 % des vereinbarten Kaufpreises oder den Ersatz des effektiv entstandenen Schadens vom Käufer zu fordern.
   
§19. Gerichtsstand
§19.1 Erfüllungsort und Gerichtsstand sind 8630 Rüti ZH. Der Besteller erklärt ausdrücklich, dass er sich unter Verzicht auf seinen ordentlichen Wohnsitzgerichtsstand dem hier vereinbarten Gerichtsstand unterzieht. Das Rechtsverhältnis unterliegt ausschliesslich schweizerischem Recht.
   
§20. Salvatorische Klausel
§20.1 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB rechtsunwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle einer eventuell unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung vereinbart, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der eventuell unwirksamen Bestimmung möglichst nahekommt.
   
§21. Haftung für Links
§21.1 Wir haben auf dieser Seite Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage ausgebrachten Links.
   
§22. Warenzeichen
§22.1 Die verwendeten Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.
   
§23. Abbildungen/ Technische Daten / Lieferumfang
§23.1 Abbildungen, technische Daten sowie Lieferumfang (insbesondere bei Bulk) können vom Artikel (Änderung durch den Hersteller) abweichen. Logos, Bilder, Bezeichnungen und Daten sind Eigentum/Angaben des jeweiligen Herstellers. Auf vom Hersteller angegebene Softwarebundles besteht KEIN Anspruch, sofern der Hersteller den Artikel andersweitig ausliefert!

Accept

Unsere Seite verwendet Cokies